online dating vergleich

Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen

Die siebzehnjährige Isabella Swan (Kristen Stewart) zieht aus dem warmen, staubigen Phoenix zu ihrem Vater nach Forks. Das beschauliche Forks scheint das genaue Gegenteil von Phoenix zu sein; verregnet, dunkel, klein und völlig langweilig. In der neuen Schule wird Isabella gleich freundlich aufgenommen und auch die Freunde ihres Vaters geben sich alle Mühe um Isabella den Umzug so angenehm wie möglich zu gestalten, trotzdem empfindet Bella das dörfliche Leben eher langweilig. Das ändert sich schlagartig als sie Edward Cullen (Robert Pattinson) kennenlernt. Bella fühlt sich auf seltsame Weise von Edward sehr angezogen, obwohl sich dieser ihr gegenüber sehr merkwürdig verhält, kaum mit ihr redet und versucht möglichst nicht in ihrer Nähe zu sein. Eines Tages rettet Edward Bella auf wundersame Weise vor einem Unfall, ab dem Moment stellt Bella Nachforschungen an und findet heraus das Edward und seine Familie Vampire sind. Trotzdem sucht Bella weiterhin die Nähe Edwards und die beiden werden ein Paar. Auch Edwards Familie akzeptiert die ungewöhnliche Beziehung, trotzdem wird es für Bella und die Cullens gefährlich, denn ein anderer Vampir findet heraus, dass Bella ein Mensch ist und sinnt nun darauf sie auszusaugen.

Auch wenn die Vampire natürlich eine wichtige Rolle in Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen spielen, überwiegt in dem Film die Liebesgeschichte zwischen Edward und Bella. Die Annäherung zwischen den Beiden wird sehr detailliert gezeigt und ist sehr schön umgesetzt. Der Zuschauer kann die dargestellte Spannung zwischen den Beiden förmlich selber spüren und das ist, was den Film ausmacht.